Hochzeitskarten gestalten – Selbst zur Tat schreiten

Eine Hochzeit bedeutet viel Arbeit und Sie sind mit Sicherheit froh, wenn Sie einige Aufgaben abgeben können. Möchten Sie aber Geld sparen und dennoch alles im Griff behalten, entscheiden Sie sich dafür, dass Sie ihre Hochzeitskarten selbst gestalten. Dank der modernen Möglichkeiten dauert das keine fünf Minuten mehr und schon sind Sie der stolze Besitzer wunderschöner und stilsicherer Karten für Ihre Hochzeit.

Was ist beim Hochzeitskarten gestalten wichtig?
Selbstverständlich können Sie Ihre Karten ganz nach den eigenen Wünschen gestalten, doch einige Informationen dürfen nicht fehlen. Ansonsten wissen die Gäste später nicht alles, was jene wissen müssen. In erster Linie sollten Sie das Datum, den Ort sowie den Zeitpunkt der Trauung festhalten. Damit ist schon das Wichtigste abgehakt. Sollten Sie woanders feiern, schreiben Sie auch die Adresse des Veranstaltungsorts auf. Falls Sie wünschen, können Sie jetzt einen Dresscode nennen. Jener sollte ganz zu Ihrer Hochzeit passen, damit niemand aus der Reihe tanzt. Für anreisende Gäste ist es vorteilhaft, wenn Sie Tipps oder Hinweise zu nahen Hotels oder Unterkünften bereithalten. Schicken Sie das aber wirklich nur bei Gästen mit, welche übernachten müssen. Essenziell ist ein Datum, bis wann Sie eine Rückmeldung benötigen. Immerhin müssen Sie wissen, wie viele Gäste am Ende wirklich kommen. Dementsprechend können Sie planen. Ob Sie jetzt noch mehr auf den Hochzeitskarten festhalten, bleibt Ihnen überlassen. Einige Eheleute hinterlassen Anmerkungen zu den Geschenken, Kontaktdaten des Trauzeugen oder Ähnliches.

Das eigentliche Herzstück
Beim Thema „Kann man die Hochzeitskarten ganz einfach selbst gestalten?“ sind die Informationen zwar wichtig, doch eigentlich steht das Design im Vordergrund. In erster Linie sollten Sie den Hochzeitsstil in die Karten übernehmen. Dadurch wirkt alles deutlich einheitlicher. Haben Sie also den Farbcode Weiß und Lila, sollten auch die Kartenmodelle weiß und lila ausfallen. Ansonsten steht Ihnen die große Welt der Designs offen. Heute gibt es beinah alles, was das Herz begehrt. Ob Sie sich eine romantische, verrückte, spacige, liebevolle, verspielte oder auch düstere Einladungskarte wünschen, es gibt kein Halten mehr. Bedenken Sie aber nicht nur die Karte mit Ihrem Wunschdesign, sondern auch den Umschlag. Viele Modelle werden direkt mit Umschlag geliefert, doch bei einigen Angeboten erhalten Sie lediglich die Karte. Ob Sie nun selbst in den „Gestaltungsmodus“ wechseln und die Umschläge übernehmen, bleibt Ihnen überlassen.

Wann verschicken Sie die Karten?
Schlussendlich ist bloß wichtig, dass die Hochzeitskarten nicht zu spät bei den Gästen eintreffen. Immerhin müssen auch sie gewisse Vorbereitungen treffen. Im besten Fall schicken Sie die Karten sechs Monate vor der Hochzeit ab. So hat jeder Gast genügend Zeit sich freizunehmen, die Reise zu planen oder bei Bedarf auch abzusagen.

Schreibe einen Kommentar



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Das könnte sie auch interessieren