Eine Herrenuhr als unverzichtbares Accessoire beim Bräutigam

„Der Braut schlägt keine Stunde“ – so sagt es ein altes Sprichwort. Deshalb tragen viele Bräute bis heute keine Uhr zur Hochzeit. Ganz anders verhält es sich beim Bräutigam: Eine Herrenuhr stellt beim Bräutigam ein unverzichtbares Accessoire dar. Trifft man jedoch die falsche Entscheidung bei der Auswahl, kann der Stilbruch für eine bittere Blamage bei der Hochzeit sorgen.

In diesem Ratgeber zeigen wir, was man bei der Auswahl der perfekten Uhr für den unvergesslichen Tag beachten muss.

So wichtig wie ein guter Anzug

Bei der Auswahl des perfekten Hochzeitsanzugs investiert der Bräutigam normalerweise viel Geld, Zeit und Geduld. Alles muss passen – die Farbe, der Schnitt und der Stoff. Doch auch beim Accessoire am Handgelenk gilt: Uhr ist nicht gleich Uhr. Der passende Zeitmesser für den schönsten Tag im Leben sollte edel sein, ohne protzig zu wirken, wie etwa eine klassische Rolex Explorer.

Doch es ist nicht nur die Auswahl der Uhr, die wohlbedacht sein sollte. Auch beim Tragen gibt es einige Regeln, die man beherzigen muss. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Tipps vor.

Do‘s und Dont‘s – Uhr bei der Hochzeit

Eine billige Plastik-Uhr zum Anzug aus feinstem Zwirn? Besser nicht. Sonst hätten Sie sich die Kosten und Mühen für den Anzug gleich sparen können. Um solche Stilbrüche zu vermeiden, haben wir im Folgenden die wichtigsten Do´s und Don´ts, die für die Herrenuhr als Accessoire für den Bräutigam gelten, für Sie zusammengestellt.

Don‘ts

Keine Fälschungen
Steht Ihnen nur eine gefälschte Luxus-Uhr am Hochzeitstag zur Verfügung, tragen Sie lieber keine. Gefälschte Uhren sind nicht nur illegal, sondern vor allem äußerst peinlich. Und ganz ehrlich: Was kann man von einem Mann erwarten, der auf seiner Hochzeit eine gefälschte Uhr trägt?

Keine billigen Marken

Wie schon erwähnt, stellt es einen absoluten Stilbruch dar, wenn der Bräutigam zum feinen Zwirn von Armani eine bunte Plastik-Uhr für ein paar Euro trägt. Damit kann der schönste und teuerste Anzug ruiniert werden. Eine stilvolle Uhr muss kein Vermögen kosten. Im Internet gibt es mittlerweile günstige Angebote für gebrauchte, edle Uhren. Alternativ können Sie sich einen schönen Zeitmesser leihen.

 

Keine Smartwatch
Smartwatches kommen meist als Fitness-Tool zum Einsatz – am Handgelenk des Bräutigams sind sie fehl am Platz. Diese Uhren sind überdies mit dem Smartphone verbunden und empfangen ständig alle Nachrichten – SMS, E-Mails, WhatsApp-Messages.

Man stelle sich vor: Der Bräutigam checkt während der Feier nebenbei seine Postfächer. Eine wirklich peinliche Szene. Deshalb sind Smartwatches absolut tabu für den Bräutigam.

Do‘s

Ein sauberes, einfarbiges Zifferblatt:

Extravagante Modelle können ablenken und sind schlichtweg zu auffällig. Schließlich sollte Ihre Uhr nicht Sie tragen, sondern umgekehrt. Sie sind eine der beiden Protagonisten auf Ihrer Hochzeit – nicht Ihre Uhr. Deshalb sollten Sie sich für ein sauberes, einfarbiges Zifferblatt entscheiden. Schwarz oder weiß sind nach wie vor die klassischen Farben, die zu Hochzeiten am besten passen.

Die Uhr unter dem Hemd tragen
Die Uhr wird auf der Hochzeit unter dem Hemd getragen. Eine Sportuhr scheidet damit schon einmal aus, weil ihr Zifferblatt zu dick ist.

Tipp: Ob Ihre Uhr richtig unter dem Hemd sitzt, können Sie ganz leicht nachprüfen. Knöpfen Sie die Ärmel Ihres Hemdes zu und stecken Sie die Hände in die Hosentasche. Erscheint nur die Hälfte der Uhr unter dem Hemd, dann ist sie an der richtigen Stelle.

 

Schuhe und Uhr im Einklang:
Mit viel Liebe zum Detail haben Sie Ihren Anzug ausgewählt und ganz sicher auch die passenden Schuhe. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass die Farbe der Schuhe die gleiche ist wie die Farbe des Armbandes Ihrer Uhr. Dies gilt aber nur bei Lederarmbändern. Bei Uhrenmodellen mit Stahlarmband haben Sie es etwas leichter, weil dazu jeder Schuh passt.

Fazit
Eine stilvolle Uhr ist ein wichtiges Accessoire für den Bräutigam. Achten Sie darauf, einen klassischen Zeitmesser auszuwählen. Die Uhr sollte edel sein, ohne protzig zu wirken.

Schreibe einen Kommentar



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Das könnte sie auch interessieren